it's a wonderful way to forget

ich geh auf die straße und sehe mich um und es ist heiß....
keiner beachtet mich. es ist laut und niemand scheint es zu stören.
ich streich mir über den kopf und fühle einen kurzen schmerz als ich über meine schläfe gleite. da ist nichts... nur dieser schmerz, der durch den lärm um mich herum meinen kopf auseinander zu sprengen scheint...
es fliegt ein luftbalon in die luft. er ist frei. frei...
eine fliege setzt sich auf meine hand. es kitzelt mich und ich streiche sie weg und muss zusehen wie sie dem luftbalon hinterherfliegt..
eine alte oma gibt dem bettler der keine beine mehr hat ein paar münzen und humpelt weiter.
ich laufe los und sehe direkt ein schwarzes loch vor mir... es zerrt an mir .... eine hand zieht mich mit....
licht.... ein schatten....